header
Fußball 10.08.2021 von Joern Liegmann

1. Herren: Klarer Sieg in der 2. Runde

Nach dem knappen 2:1 Erfolg in der ersten Pokalrunde gegen den SV Wahnebergen, dauerte es nur neun Tage, bis die zweite Pokalrunde anstand. Diesmal ging es auf heimischen Platz gegen die Reserve des MTV Riede. Vor dem Spiel war der Gegner schwer einzuschätzen - bei Reservemannschaften weiß man ja nie, wer da so alles aushilft - klar war allerdings, dass Riede II ein unangenehmer Kontrahent sein würde, der bis zum Schluss alles geben wird.

Doch schon nach wenigen Minuten Spielzeit war abzusehen, dass dieses Spiel eine klare Verteilung haben wird: Auf der einen Seite die Dauelsener, die auf dem eigenen Platz nach vorne spielen und sich Chancen erarbeiten und auf der anderen Seite die Gäste aus Riede, die vor allem verteidigen und versuchen werden, so viel Zeit wie möglich ohne Gegentor zu überstehen und vorne vielleicht den einen reinzumachen, der dann reichen könnte.

Es dauerte allerdings nur bis zur 17. Minute, bis der Traum der Rieder von der "0" hinten geplatzt war. Lennart ging an der Seitenlinie steil, bekam von Marc den Ball wunderbar in den Lauf gespielt, drang dann in den 16er der Gegner ein und spielte den Ball überlegt flach an den zweiten Pfosten, wo Günni wartete und das Leder sicher einnetzte.

Nur sechs Minuten später erhöhte dann Kubi auf 2:0, nachdem Rouven einen Freistoß von der Mittellinie hoch hereingebracht hatte, den Steen gut herunternahm und überlegt zu Kubi weiterleitete, der mit links einschieben konnte.

Anschließend erspielten wir uns zwar noch einige Chancen, scheiterten aber entweder an eigenem Unvermögen oder am gut haltenden Schlussmann der Rieder.

Trotzdem ging es mit 3:0 in die Kabine, nachdem Hannes, der zwischenzeitlich für Steen gekommen war, nach einer Ecke der Ball vor die Füße flog, den er dann aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte.

Nach der Halbzeit erwarteten wir zunächst heftig anlaufende Rieder, die das Spiel vielleicht noch einmal spannend gestalten wollten, doch mehr als eine verunglückte Flanke, die auf die Latte prallte, brachten die Gäste nicht zustande, bevor in der 65. Minute Janne mit einem Flugkopfball aus kurzer Distanz nach Flanke von Rouven auf 4:0 erhöhte.

Spätestens nach dem kurz darauf folgenden 5:0 durch Günni, der von Rouven steil geschickt worden war, erlahmte die Gegenwehr der Gäste vollends. Für unseren Mittelstürmer war sein zweites Tor fast eine Erlösung, nachdem er sich bis dahin ein Privatduell mit dem Gästekeeper geliefert hatte, bei dem er bis dahin aus den besten Positionen den Kürzeren gezogen hatte.

Nachdem dann in der 72. Minute Hannes eine Kopie seines ersten Tores schoss, war die Partie gegessen und plätscherte bis zum Abpfiff nur noch vor sich hin.

Insgesamt ist der Sieg vollauf verdient, spielerisch und auch kämpferisch waren wir an diesem Tag deutlich überlegen. In der nächsten Pokalrunde müssen wir nun Ende November zum TSV Otterstedt, davor liegt aber noch eine komplette Liga-Hinrunde, die wir genauso erfolgreich gestalten wollen, wie die ersten beiden Pokalrunden.

Der nächste Gegner wird der TV Oyten III am Freitag, 20.08.2021, um 19.30 Uhr auf heimischen Platz sein.

Fußball 03.08.2021 von Joern Liegmann

1. Herren: Wenig Qualität, viel Spannung

Am Freitag, 30.07.2021, stand die erste Runde im Kreispokal an und mit dem SV Wahnebergen wartete auf uns gleich ein unangenehmer Gegner. Kompakt in der Defensive, vorne mit schnellen Spielern und auf eigenem Platz spielerisch nur schwer zu bezwingen.

So war es nicht verwunderlich, dass uns gleich die erste Runde im Pokal kämpferisch alles abverlangte. Das Spiel war über weite Strecken vor allem von intensiven Lauf- und Zweikampfduellen geprägt, die wir hervorragend annahmen, spielerisch jedoch nicht überzeugen konnten.

Die erste Häfte endete folgerichtig - in einem eher schlechten Spiel - Tor- und fast chancenlos. Dafür startete die zweite Hälfte mit einem Paukenschlag. Im Mittelfeld wurde mit zwei Doppelpässen das erste Mal gut kombiniert, Luca Hillmann spielte einen absolut sehenswerten Pass in die Spitze und Kolja Marwedel spitzte den Ball vor dem herauseilenden Torwart mit dem langen Bein zum 1:0 ins Tor.

Danach übernahmen wir für etwa eine Viertelstunde das Spielgeschehen, kamen aber zu keinen nennenswerten Chancen mehr. Stattdessen nutzte der SV Wahnebergen einen katastrophalen Ballverlust von uns im Mittelfeld gnadenlos aus. Es wurde schnell über außen gespielt und die folgende scharfe Flanke fand drei Meter vor dem Tor einen Abnehmer, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Die Wahneberger witterten nun ihre Chance und erhöhten den Druck, dem wir jedoch gut standhielten. Aus dem Nichts heraus gelang uns sogar noch das 2:1, obwohl sich einige schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten. Wieder Luca Hillmann schlug aus dem Halbfeld eine klasse Flanke, Julian Gürlich sprintete aus dem Mittelfeld heran und vollendete aus 11 Metern mit dem Kopf.

Das anschließende Ansürmen der Gegner überstanden wir mit einer ausgezeichneten kämpferisch Leistung, etwas Glück und einem herausragenden Keeper.

In der nächsten Runde erwarten wir am Sonntag nun den MTV Riede II am Bettenbruch.

Fußball 05.07.2021 von Julian Guerlich

JSG Dauelsen/Walle U17: Neue Aufwärmshirts vom Jugendförderverein / Testspiel und Mannschaftsabend

Im Rahmen des ersten Testspiels gegen die JSG KAWU U18 konnten endlich die neuen Aufwärmshirts genutzt werden.

Die Shirts wurden bereits im Herbst letzten Jahres vom Jugendförderverein gesponsert - nochmals vielen Dank an dieser Stelle!

 

Im Anschluss an das erste Spiel nach langer Corona Unterbrechung (Endstand 2:3) gab es Pizza und das ein oder andere isotonische Sportgetränk.

Die Mannschaft und die Trainer finden: "Ein rundum gelungener Abend!" :) 

Fußball 06.06.2021 von Joern Liegmann

1. Herren: Training der 1. Herren startet wieder

Ab der nächsten Woche wird die 1. Herren wieder regulär mittwochs und freitags um 19.30 Uhr trainieren. Die beiden bisherigen Trainingseinheiten an den zurückliegenden Freitagen haben gezeigt, wie sehr sich alle darauf gefreut haben, wieder gegen den Ball treten zu können. Sicher werden wir noch ein bisschen brauchen, bis sich alle wieder an den Rhytmus gewöhnt haben, aber dann kann es auch spielerisch wieder losgehen. Wir freuen uns auf viele Freundschaftsspiele bis zum Beginn der neuen Saison.

Fußball 27.05.2021 von Julian Guerlich

Der Ball rollt wieder!

Seit dem 10.05 trainieren alle unsere Jugendmannschaften wieder wie gewohnt. Die Beteiligung ist in allen Mannschaften riesig nach der langen Zwangspause. Spieler und Betreuer sind froh, dass sie Ihrem liebsten Hobby wieder nachgehen dürfen.

Auch unsere beiden Herrenmannschaften beginnen in Kürze wieder mit dem Training. Ab dem 28.05 trainieren beide Mannschaften im Rahmen der gültigen Corona-Beschränkungen.

Wir alle hoffen, dass wir ganz bald zum geregelten Ablauf zurückkehren können.

Bleibt gesund!

Fußball 11.04.2021 von Joern Liegmann

1. Herren: Jörn Liegmann bleibt Chefcoach des TSV Dauelsen

Der Trainer beim TSV Dauelsen bleibt der alte. Zudem hat der Klub für seine erste Mannschaft drei neue Spieler an Land gezogen.

Jörn Liegmann trainiert auch in der neuen Saison die Fußballer des TSV Dauelsen, die in der 1. Kreisklasse spielen. Das teilte am Donnerstag der Vorstand des TSV mit. „Aufgrund der bisherigen guten Zusammenarbeit und der Akzeptanz innerhalb der Mannschaft war es für uns selbstverständlich, diesen Schritt zu gehen“, freut sich der Vorsitzende der Fußballabteilung, Günter Gitz.

Darüber hinaus vermeldet der Verein vom Bettenbruch drei Zugänge für die erste Mannschaft: Mit Patrick Balcerzak und Julian Gürlich kehren zwei frühere Leistungsträger zum TSV Dauelsen zurück. Nach Stationen beim TSV Etelsen und SV Hönisch (Balcerzak) sowie FC Verden 04 (Gürlich) wollen beide nun mit der jungen Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt gehen.

„Mit Patrick haben wir einen hervorragenden Torwart bekommen, der auch schon in höheren Ligen seine Fähigkeiten bewiesen hat“, sagt Trainer Jörn Liegmann. „Über Julian muss man gar nicht viel sagen. Stürmer seiner Qualität findet man nicht viele und ich erwarte mir von ihm, dass er diesen Anspruch mit Toren untermauern wird.“ Als Dritter im Bunde kommt Marc Lubisch, den es privat nach Verden gezogen hat, aus der Bezirksliga-Mannschaft des TSV Achim. Lubisch soll als Defensiv-Allrounder für Stabilität in der Abwehr sorgen wird.

"Alle drei Spieler geben uns qualitativ noch einmal einen Schub nach vorne. Der Anspruch kann da natürlich nur sein, sich in den Top fünf der Liga festzusetzen und zeitnah die Rückkehr in die Kreisliga anzupeilen”, gibt der Trainer die Marschrichtung vor. Ihm sei aber bewusst, dass der eine oder andere Spieler dafür noch einen Entwicklungsschritt vollziehen müsse.

1 2 4 Weiter
Beitragsarchiv